Rote Beete-Apfel-Karotten-Suppe mit Honig-Walnuss-Ciabatta

Für 4 Personen

SUPPE

2 kleine Zwiebeln, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
2 relativ große, rohe Rote Beete (ca. 500g)
500g Karotten, geschält und in 1cm große Stücke geschnitten
3 große säuerliche Äpfel (ca. 600g zum Bsp. Boskoop, Rubinette oder Braeburn), gewaschen, entkernt und gewürfelt
1 Liter Gemüsebrühe
6 Kaffir-Blätter (auch Limettenblätter genannt)
Saft von 2 Orangen
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
Zesten von 1 unbehandelten Orange
250ml Sahne
½ Bund Koriander, gehackt
200g Ziegenfrischkäse
Fleur de sel
frisch gemahlener Pfeffer

Die Rote Beete ungeschält in kochendem Salzwasser 40 min. garen, dann erst schälen und in Würfel schneiden.
(Tipp: Die Rote Beete entwurzeln und entblättern, ohne die Knolle zu “verletzen”-sonst bluten die armen Knöllchen aus.
Erst nach 40 min.”einstechen” und überprüfen, ob sie gar sind.) Die Zwiebeln in einem grossen Topf mit Olivenöl glasig braten,
dann die Karotten, die gekochte Rote Beete & die Äpfel hinzugeben und etwa 5 min. weiterbraten.
Mit der Gemüsebrühe&dem Orangensaft ablöschen, die Kaffir-Blätter, den Knoblauch und die Hälfte
der Orangenzesten dazugeben und alles etwa 20 min. bei mittlerer Hitze gar kochen.
Die Sahne unterrühren und weitere 5 min. köcheln lassen.
Die Kaffir-Blätter rausfischen und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren.
Durch ein Sieb passieren, vor dem Servieren nochmal kurz erwärmen, mit Salz&Pfeffer abschmecken und mit dem Koriander,
der anderen Hälfte der Zesten und dem Ziegenfrischkäse anrichten.
Schmeckt auch kalt als Gazpacho.

HONIG-WALNUSS-CIABATTA

Für 2 Laibe

500g Mehl (meine Mischung: 100g Weizen-Volkornmehl, 100g Weizenmehl und 300g Dinkel-Volkornmehl)
20g Hefe
2EL Honig
300ml lauwarmes Wasser
2EL Olivenöl
1 gehäufter TL Salz
Walnusskerne von 20 Walnüssen (entspricht etwa 90g Walnusskerne), mit der Hand grob zerbröselt
Mehl zum Bestreuen

Die Hefe und 1EL Honig vermischen und mit 300 ml lauwarmem Wasser übergießen.
Das Mehl&das Salz in eine Schüssel geben, mit dem Hefe-Honig-Wasser und dem Olivenöl vermischen und zu einem
glatten Teig kneten. (Je nach Konsistenz mit Wasser oder Mehl nachregulieren.)
Nun muss der Teig 2 Stunden ruhen. (Tipp: in den Ofen legen und das Licht anmachen, so hat man das optimale Klima.)
Den Teig mit Mehl bestreuen, nochmals durchkneten und zu zwei Rollen formen.
Auf ein Backblech mit Backpapier legen und weitere 30 Minuten gehen lassen, bis die Laibe ihr Volumen verdoppelt haben.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft:180 Grad, Gas: Stufe 4) ca. 25 min. goldbraun
backen und zu der Suppe servieren.
Köstlichst!

Hinterlasse eine Antwort