FLAMMKUCHEN MIT APFEL, BLUTWURST & WASABI

IMG_2891-2   IMG_2815

Einen schönen GUTEN TAG!

Wie waren vor ein paar Wochen in der Südpfalz. Fratzes Heimat ist nicht nur eine Schönheit, nein, sondern auch ein kulinarisches Paradies! So nah am Elsass angrenzend, sind Flammkuchen eine sehr häufig gejauste Pracht dort, Blutwurst und Majoran ebenfalls, also dachten wir uns: Warum nicht alles vereinen und es dann noch etwas mit Wasabi pimpen? Gedacht, getan. HUI! LECKER!

Und: Blutwurst mag eklig erscheinen, ist es aber nicht. Man muss nur die ohne diese Grieben und in einer sehr guten Qualität kaufen. PiffPaffPuff – schon sind sie eine famose Leckerei!

Sonnige Sonnengrüße,

Willi & Biene Maja

IMG_2840

FÜR 2 SEHR DÜNNE FLAMMKUCHEN

TEIG

250g Mehl 

125ml Leitungswasser

2 EL Olivenöl

1 Prise Salz

Alle Zutaten gut durchkneten. Der Teig sollte glatt, schön und fest sein. Je nach Konsistenz Wasser oder Mehl dazugeben.
Zwei Kugeln formen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.

IMG_1860-2

OBENDRAUF

300 g saure Sahne

15 g Wasabi

 1 rote Zwiebel, geschält & in dünne Halbringe geschnitten

200 g Blutwurst (ohne Grieben), in Scheiben geschnitten & geviertelt

1 großer Apfel, gewaschen, entkernt & in Spalten geschnitten und mit etwas frischem Zitronensaft beträufelt

3 Zweige Majoran, gewaschen & Blätter abgezupft

3 Frühlingszwiebeln, gewaschen, Enden entfernt & in Röllchen geschnitten

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Saure Sahne mit dem Wasabi gut vermengen, salzen & pfeffern und die ausgerollten Teige damit gleichmäßig bestreichen. Zwiebel, Blutwurst und Apfelstücke darauf drapieren und bei 180 Grad 20-25 Minuten im Ofen backen.

Mit Majoran & Frühlingszwiebeln bestreuen und mit einem schönen Glas Weißwein genießen! YUMMY!

IMG_2884

 

 

Veröffentlicht von

www.anna-koenig.de www.holgerwenzl.com

8 Kommentare

  1. Schon im ersten Versuch GRANDIOS! Vielen Dank! Der Teig war schön knusprig, der Belag saftig. Es geht auch mit Grieben in der Blutwurst… 😉 Ich hatte nicht genug Schmand da und habe mit Kräuterfrischkäse gemogelt. Neben der Blutwurst lungerte noch ein bisschen roher Schinken, der war mit „dran“. SEHR lecker! Ihr habt einen neuen Fan! 🙂

Schreibe einen Kommentar