DER ULTIMATIVE VEGANE SENFBURGER

IMG_0590

IMG_0622Verehrte Senfliebhaber!

Inmitten von Regengeprassel verzogen wir uns am Wochenende in unsere Küche und tüftelten in Kooperation mit unseren Freunden von LÖWENSENF dieses herzhafte, vegane Burgerrezept aus. Ohne Ablenkung von Sonnenstrahlen ist uns ein wahrhaftes Meisterwerk gelungen. Und der wirklich sehr leckere Löwensenf Extra  spielt eine nicht zu verachtende Hauptrolle in diesem Rezept, von der Gemüsemarinade, über den Burger Patty bis hin zu der ultimativen Senfsauce. Nur zu empfehlen! Natürlich könnte man, sofern das Wetter mitspielt, auch alles grillen … aber das war uns leider nicht vergönnt. Die Löwensenfe bestehen übrigens zu 100 % aus natürlichen Zutaten, sind vegetarisch und sogar vegan!

Senfverliebte Grüße,

F&F
IMG_0585

DER ULTIMATIVE VEGANE SENFBURGER

FÜR 4 BURGER

1 mittelgroße Rote Bete, geschält und in 2 mm dicke Scheiben geschnitten

1 mittelgroße Süßkartoffel, geschält und in 2 mm dicke Scheiben geschnitten

1/2 TL Cayennepfeffer

2 EL Olivenöl

1 EL Löwensenf Extra

1 EL Agavendicksaft

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Marinade: Olivenöl, Löwensenf Extra, Agavendicksaft & Meersalz miteinander verquirlen. In einer Schüssel die Rote Betescheiben mit der Hälfte der Marinade & frisch gemahlenem Pfeffer vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech befördern. Das Gleiche mit den Süßkartoffelscheiben machen, außer statt Pfeffer Cayennepfeffer verwenden. Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten knusprig backen. FERTIG!IMG_0579

GRÜNES BURGER PATTY

350 g Erbsen

250 g Weiße Cannellini Bohnen

75 g Reismehl

1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel

1 TL Cayennepfeffer

2 TL Sesamsamen

2 TL Sonnenblumenkerne

1 TL Löwensenf Extra

1 TL Meersalz

Olivenöl

Erbsen, Cannellini Bohnen, Reismehl, gemahlener Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, Löwensenf Extra & Meersalz in einer Küchenmaschine zu einer homogenen Masse mixen. *Noch mal probieren und gegebenenfalls nachwürzen.* Zu 4 Burger Patties (2 cm dick) formen, ein Brett mit Reismehl bestäuben und die Patties darin ausgiebig „wälzen“. 10 Minuten in das Gefrierfach geben, danach im Kühlschrank aufbewahren, bis sie gebraten werden. Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen, die Patties jeweils 5-6 Minuten von jeder Seite goldbraun braten und bei 100 Grad im vorgeheizten Backofen warmhalten.IMG_0643

DIE BESTE VEGANE SENFSAUCE

2 EL Cashewmus

1 EL Löwensenf Extra

1 EL Agavendicksaft

Saft von 1/2 Zitrone

1-2 EL ungesüßte Nussmilch

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Alles gut miteinander vermengen und mit Meersalz & Pfeffer abschmecken.IMG_0625

REST

1 große, rote Zwiebel, geschält & in Halbringe geschnitten

8 Portobello Pilze, geputzt & Stiel entfernt

2 Handvoll Rucola, gewaschen

4 Essiggurken, in Scheiben geschnitten

4 Zweige Dill, gewaschen

Olivenöl

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen und die Zwiebelringe darin etwa 5 Minuten unter ständigem Rühren gülden & kross braten.

Die Pilze ebenfalls in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten etwa 3-4 Minuten braten.

FINALE: Einen Portobello Pilz (umgekehrt) als Brötchen verwenden, dann gerecht unter 4 Burgern aufgeteilt wie folgt anordnen: Rucola, Essiggurken, Grüner Patty, die ultimative Senfssauce, Süßkartoffelscheiben, Dill, Rote Betescheiben, Zwiebelringe und noch einen Portobello Pilz obendrauf. Reinbeißen und uns und Löwensenf lobhudeln. DANKE!IMG_0576

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit LÖWENSENF entstanden*

Veröffentlicht von

www.anna-koenig.de www.holgerwenzl.com

Schreibe einen Kommentar