PASTA MIT OFENGERÖSTETEN KIRSCHTOMATEN, PIMIENTOS DE PADRON & ZIEGENFETA

img_6589

Verehrte Leser!

Wir wissen, dass wir ziemlich oft Rezepte als Brüller deklarieren. Aber bei der Jause ist Fratze fast durchgedreht. Durch Berlin schlendernd, kam dieses Hiobsrezept in ihr Köpflein. Und, was soll vor allem Fratze sagen? It`s boombastic deluxe! WIRKLICH! Jeder Mensch sollte das in seinem Leben gegessen haben, sonst ist es ein trauriges Leben. Fritze findet das etwas anmaßend zu sagen, aber es stimmt halt. Und wo wir gerade so in Feierlaune sind, erzählen wir Euch, was hinter unserem Meersalz steckt, das wir immerzu erwähnen: MALDON SEA SALT! Verdammte Axt. Wir sind derart süchtig danach. Und neee, nix gesponsert. Leider! Fritze hat ein Verbot zu sagen, wie viele Maldon Sea Salt wir gebunkert haben. Seine Lieblingsgeschichte ist, dass Fratze völlig selbstlos, nachdem sie gesehen hatte, dass noch Platz im Umzugswagen von London nach Berlin war, alle Umzugsleute eingehend nach Essens- und Getränkewünschen befragt hat und losgetigert ist, um diese zu befriedigen. Zurück kam sie mit den Wünschen, aber auch mit zwei RIESENTÜTEN voll mit Maldon Sea Salt. Und, na klar: Davor wurde auch schon vorgesorgt. Also Leute. Solltet ihr an dieses Salz kommen: Jedes Essen wird besser damit. Ohne Witz.

Tschüss,

Eure Laberbacke Fratze mit Fritze

img_6590

PASTA MIT OFENGERÖSTETEN KIRSCHTOMATEN, PIMIENTOS DE PADRON & ZIEGENFETA

500 g Pasta, nach Packungsanleitung al dente gekocht

800 g Kirschtomaten, gewaschen & gehälftet

1 EL Rosmarinnadeln

1 EL Agavendicksaft

400 g Pimientos de Padron, gewaschen & getrocknet

2 Handvoll Basilikumblätter

250 g Ziegenfeta

Olivenöl

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer
img_6597

Die gehälfteten Kirschtomaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit der Fleischseite nach oben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 1 Stunde backen. Die Rosmarinnadeln darüber geben, mit Agavendicksaft beträufeln & mit Meersalz und Pfeffer würzen. Weitere 30 Minuten backen bzw. schauen, wann sie braun und noch nicht schwarz sind. Dafür bedarf es einen stetigen Blick auf die Tomätchen.

In einer Pfanne ausreichend Olivenöl heiß werden lassen und die Pimientos unter Rühren braten, bis sie einige ‚Blasen werfen‘.
Mit Meersalz bestreuen.

FINALE: Die Nudeln mit den Ofentomaten, Pimientos, Basilikumblätter & Ziegenfeta vermengen und ab in die Schlünde. Njammnjammnjamm!

img_6585

 

Veröffentlicht von

www.anna-koenig.de www.holgerwenzl.com

4 Kommentare

  1. ach. ihr.
    hier auch gerade große pimientos-liebe. frisch vom grill mit feinstem olivenöl. und -wer hätts gedacht- maldon meersalz flocken.
    ach. ihr.

  2. Halli Hallo, ihr lieben 😉
    ich habe euer Rezept nachgekocht, allerdings habe ich ein anderes Meersalz genommen und hoffe, dass war trotzdem in Ordnung 😉
    Ich muss schon sagen, das hat sich echt gelohnt & wird definitiv wiederholt – denn es war unfassbar lecker. Danke für das klasse Rezept

Schreibe einen Kommentar zu juli Antworten abbrechen


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

function wpb_remove_commentsip( $comment_author_ip ) { return ''; } add_filter( 'pre_comment_user_ip', 'wpb_remove_commentsip' );